Aktuelles von gestern (1999 - 2000)

von Johann Habla

 

Advents-Singen in Dahenfeld

Das Ende von Dahenwood

Geschwindigkeitskontrollen

Verwaltungsstelle neu besetzt

Pächterwechsel im Sportheim und im Engel

Ergebnisse der OB-Wahl

OB-Wahl am 30.07.2000

Einweihung Jugendtreff usw. am 26.07.2000

Dahenfelder Dorffest (08. - 10. Juli 2000)
Dahenfelder Gerümpelturnier 2000

Einwohnerzahlen zum 31.03.2000

Neues Dahenfelder Wahrzeichen

Dahenfeld im World Wide Web

Dahenfelder Teenager erhalten Jugendtreff

Harmonische Hauptversammlung beim SC Dahenfeld

Wechsel an der Führungsspitze beim MGV

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften 2000 des SCD

Kommunalwahl am 24.10.1999

   

zurück zu Aktuelles

   

   
   

Advents-Singen unter dem Christbaum am 10.12.2000 um 17.00 Uhr

von Benno Baum

Die katholische Kirchengemeinde St. Remigius veranstaltet am 10.Dezember um 17.00 Uhr ein vorweihnachtliches Konzert beim Rathaus. 

Der Kirchenchor, der Kinderchor Rasselbänd, die MGV Jugendkapelle und der MGV Männerchor tragen Advents- und Weihnachtslieder vor. 

Zwischen den Vorträgen kann man sich mit einem Glühwein oder einem 
heißen Früchtetee aufwärmen. 

NEU: Zum Essen werden Saitenwürste mit Brot und Gebäck angeboten. 

Die Beteiligten möchten die Besucher auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen und auch eine Gelegenheit zur Begegnung schaffen. 
Der Erlös des Adventssingen wird für die Renovierung des Dahenfelder Kirchturms verwendet. 

Alle Mitwirkenden würden sich über einen guten Besuch sehr freuen.

 07.12.2000

nach oben

Das Ende von Dahenwood

Seit dem 1. Mai diesen Jahres hatte Dahenfeld ein inoffizielles neues Wahrzeichen, das weithin sichtbare "Dahenwood" unterhalb des Kreuzes. Ein paar ausgesprochene Blödmänner haben diesen tollen Gag jetzt kaputt gemacht. Leider war das nicht der einzige Fall von Vandalismus in der letzten Zeit, und zudem kommen die Täter offenbar auch noch aus dem Dorf. Aber nachdem die Verdachtsmomente inzwischen relativ konkret sind, wird die Polizei die Jungs demnächst erwischen.

09.11.2000

nach oben

Geschwindigkeitskontrollen in der Erlenbacher Straße

Wegen zunehmender Probleme durch Raser hat das Ordnungsamt der Stadt Neckarsulm zugesagt, demnächst auch in der Erlenbacher Straße Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen. Also: laaangsam fahren!!!

14.10.2000

nach oben

Verwaltungsstelle in Dahenfeld neu besetzt

Ortsvorsteher Hugo Keicher hat nach fast 23 Jahren seine Tätigkeit als Verwaltungsangestellter bei der Stadt Neckarsulm altershalber beendet. Er bleibt aber weiterhin ehrenamtlicher Ortsvorsteher und Leiter der Verwaltungs- stelle. Um die laufenden Geschäfte kümmert sich seit 04.10.2000 die Verwaltungsfachangestellte Stefanie Erlewein (HSt vom 08.11.2000, S. 23).

09.11.2000

nach oben

Ergebnisse der OB-Wahl vom 30.07.2000
 

OB-Wahl

NSU gesamt

Dahenfeld

Wahlbeteiligung:

  6137 (35,2%)   432 (47,89%)

Ergebnisse:

%

Stimmen

%

Stimmen

Blust:

95,5

 5731

    96

   413

Huber:

4,2

 250

3 12

30.07.2000

nach oben

Pächterwechsel im Sportheim

Pächter Rosario Orlando hat den Vertrag mit dem SCD (spätestens) zum 31.12.2000 gekündigt. Nach Sichtung verschiedener Bewerbungen hat der SC jetzt einen Nachpächter gefunden und wird in Kürze den neuen Pachtvertrag abschließen. Weitere Infos - auch zum Zeitpunkt des Pächterwechsels - demnächst.

15.07.2000

1. Nachtrag:

Der Pächterwechsel wird nun zum 01.11.2000 erfolgen. Neue Wirtin ist Frau Athene Karanika aus Neckarsulm. Sie will vor allem deutsche Gerichte anbieten, daneben auch griechische Speisen und ggf. weiterhin Pizze. Für kulinarische Abwechslung im Dorf wäre also auch dann noch gesorgt, wenn sich die aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu vernehmenden Gerüchte bestätigen, dass auch der "Engel" von einem griechischen Wirt übernommen wird.

14.10.2000

2. Nachtrag:

Wie inzwischen alle wissen, ist der Engel seit Ende Oktober unter neuer Leitung wieder geöffnet, das Sportheim seit 01. November. Es gibt jeweils griechische, deutsche und italienische Gerichte. Die ersten Testberichte waren positiv (gilt für beide Gaststätten!).

09.11.2000

nach oben

Oberbürgermeisterwahl

Am 30. Juli 2000 ist in Neckarsulm ein neuer Oberbürgermeister zu wählen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 03. Juli. Bis jetzt liegt nur eine Bewerbung (des Amtsinhabers) vor.

Nachtrag 15.07.2000: Am letzten Tag der Bewerbungsfrist ging doch noch eine zweite Bewerbung ein.

An der Wiederwahl von OB Volker Blust zweifelt zwar niemand. Wichtig wäre aber eine hohe Wahlbeteiligung - gerade dann, wenn es bei nur einem Kandidaten bleiben sollte. 

Ortsvorsteher Hugo Keicher legt allergrößten Wert darauf, daß die Dahenfelderinnen und Dahenfelder erneut ihre vorbildliche staatsbürgerliche Haltung unter Beweis stellen, damit im Wahllokal Pfarrer-Abele-Kindergarten wiederum die höchste Wahlbeteiligung aller 22 Neckarsulmer Wahlbezirke festgestellt werden kann.

16.06.2000

nach oben

Dahenfelder Teenager erhalten Jugendtreff
Einweihung der Rathausglocke und des Backhäusles

Die nicht vereinsgebundenen Dahenfelder Jugendlichen, die sich bisher - auch im Winter - im Freien treffen mußten, haben seit einigen Wochen in der Erlenbacher Straße 2-4 eigene Räume im Keller des ehemaligen Kindergartens, dem jetzigen Vereins- und Gemeindehaus. Die Stadt hat rund 55.000 DM in den 28 m² großen, auf den Namen "Zelle 803" getauften Treff investiert, der auch über Toiletten, Waschbecken und eine Küchenzeile verfügt. Der von den übrigen Räumen des Gemeindehauses baulich getrennte Treffpunkt steht allen Dahenfelder Teenagern ab 15 Jahren offen und wird von den Jugendlichen selbst verwaltet.

In Anwesenheit zahlreicher Stadt-, Ortschafts- und ehemaliger Ortschaftsräte, fast der gesamten Neckarsulmer Rathausverwaltung, sowie sogar einiger Jugendlicher wurde der Treff am Mittwoch, dem 26. Juli 2000, durch OB Volker Blust seiner Bestimmung übergeben.

Die anschließende "Einweihung" der restaurierten Glocke im Türmchen des Dahenfelder Rathauses drohte zu missglücken, als es dem OB schon beim zweiten Versuch gelang, das Glockenseil aus seiner Befestigung zu reissen. Dass unmittelbar danach die Kirchturmglocken von St. Remigius sich stellvertretend zu Wort meldeten, wurde von den Ehrengästen nicht als Ersatz akzeptiert. Nur dem todesmutigen Einsatz von OV Hugo Keicher, der auf das Rathausdach kletterte und unter Missachtung jeglicher Gefahr das Seil wieder befestigte und dabei seinen besten Anzug ruinierte, verdankt der OB, dass das Einläuten doch noch erfolgreich war und seine Reputation im Dorf (wenige Tage vor der Wahl!) keinen Schaden nahm.

Ohne weitere Zwischenfälle verlief der abschließende Besuch im frisch renovierten, 160 Jahre alten Backhäusle.

Die Heilbronner Stimme hat in ihrer Ausgabe vom 28.07.2000 (Seite 21) ausführlich in Wort und Bild von den dramatischen Ereignissen berichtet.

30.07.2000

nach oben

Dorffest mit Kultcharakter –
In Dahenfeld wird wieder gefeiert!

Wenn am zweiten Juli-Wochenende Heilbronn ganz im Zeichen des Gaffenberg-Festivals steht, findet in Dahenfeld das nicht minder traditionelle Dorffest „Rund um die Alte Kelter“ statt.

Drei Tage lang, vom 08. bis 10. Juli, bieten die örtlichen Vereine ihren Gästen aus nah und fern in romantischer Umgebung ein buntes Programm mit Musik und Unterhaltung, Getränken und - natürlich - gutem Essen.

Während in der Alten Kelter bei gegrilltem Schweinehals und Hähnchen vor allem die Anhänger traditioneller (Blas-)Musik auf ihre Kosten kommen, ist in den vielen Hütten und Pavillons ringsum von Sekt bis Selters, von Gyros bis zum Besenschmaus nicht nur kulinarisch für jeden Geschmack etwas geboten. Und für die kleinen Gäste gibt es wieder eine Spielstraße.

Dass sich vor der Kulisse von Kelter und St. Remigius-Kirche hervorragend feiern lässt, wissen zwischenzeitlich auch immer mehr Gaffenberg-Besucher, die sich anschließend noch auf dem Dahenfelder Dorffest treffen und dort ihre Erlebnisse und Eindrücke austauschen. Am Montagabend sorgt „Mike“ Janipka dann mit seiner akustischen Gitarre und vielen bekannten Songs auch auf dem Dorffest für echte Live-Atmosphäre.

Das Dorffest wird am Samstag, dem 08.07.2000, um 18.00 Uhr mit dem Fassanstich durch Oberbürgermeister Volker Blust offiziell eröffnet. Ab 20.00 Uhr spielt in der Kelter das „Top-Trio“. Sonntags ist Beginn um 10.00 Uhr mit dem Frühschoppen, nachmittags und abends unterhalten die Musikkapellen aus Obereisesheim, Kochertürn und Bachenau. Montag ist Senioren- und Kindernachmittag ab 14.30 Uhr, in der Kelter gastiert der Musikverein Oedheim. Mike spielt dann abends ab 21.00 Uhr „open air“ – bei hoffentlich gutem Wetter!

16.06.2000

nach oben

Dahenfelder Gerümpelturnier am 18. Juli 2000

Entgegen anderslautenden Gerüchten (etwa im "Gelwen Blättle") findet das diesjährige Gerümpelturnier nicht 1999, sondern am 18.06. 2000 statt. Beginn ist allerdings tatsächlich am Sonntag ungefähr gegen 10.00 Uhr. Bericht folgt...

16.06.2000

Hier ist er:

Bei diesem Turnier, das immerhin schon zum 18. Mal ausgetragen wurde, lässt die Pressearbeit der Veranstalter in erschreckender Weise zu wünschen übrig. Obwohl dem Berichterstatter von der Turnierleitung zugesagt wurde, ihm die Ergebnislisten zur Verfügung zu stellen, ist dies bis heute nicht geschehen (ja, ja, Frank Seitz!).

Somit standen als Informationsquellen nur das masslos überteuerte "Werscht Werscht Magazin" (3 Blatt DIN A 4 = 1,50 DM!) sowie die hitzebedingt beeinträchtigten persönlichen Eindrücke des Verfassers zur Verfügung.


Das Wetter und die Stimmung der Akteure waren ausgesprochen gut, als das 18. Dahenfelder Gerümpelturnier mit der ortsüblichen Verspätung begann. Die Leistungen hielten sich dann allerdings in dem zu erwartenden Rahmen; das heißt, sie lagen nur knapp über dem Niveau der Deutschen Nationalmannschaft. Leider schied das Team mit dem allerbesten Torwart aufgrund schwacher Leistungen der Feldspieler (nachts durchmachen und dann tagsüber schlapp sein!) schon in der Vorrunde aus. Somit war der Weg in die Halbfinals frei für die Favoriten; der MGV gewann dort gegen das gelwe Blättle und die Pleitegeier besiegten Weizen 05. Im Endspiel konnte sich der MGV mit 1 : 0 glücklich, aber unverdient gegen die Pleitegeier durchsetzen. In wieweit das inzwischen traditionelle Abspielen der Nationalhymne Einfluß auf den Turnierverlauf hatte, läßt sich ohne eine Analyse von Günter Netzer (angefragt) nicht beantworten.

Weil Ortsvorsteher Hugo Keicher nicht rechtzeitig zur Siegerehrung eintraf, durfte Stefan Erlewein in seiner Eigenschaft als 1. stellv. Ortsvorsteher dem Mannschaftskapitän des siegreichen MGV, Stefan Erlewein, auch im Namen des 1. Vorstands des SCD, Stefan Erlewein, herzlich zur Titelverteidigung gratulieren.

Während die abgekämpften Spieler sich in ihre Zelte rund um den Sportplatz zurückzogen, um dort ihre Preise (überwiegend alkoholische Getränke) zu bewundern, feierten die zahlreich erschienenen Zuschauer noch lange im Sportheim, wo es aus Anlaß des Gerümpelturniers eine Essenstombola gab: Alle Bestellungen wurden in einen großen Topf geworfen und Pizze und Penne einfach nach dem Zufallsprinzip verteilt. Die Beschwerden der Gäste hielten sich erstaunlicherweise in Grenzen ("Theresa, wo bist Du???").

Am Rande der Veranstaltung wurde übrigens bekannt, dass der Musik- und Gesangverein Dahenfeld künftig der Siegermannschaft den Gebrauch des Kürzels "MGV" untersagen will, wenn sich nicht wenigstens drei der Spieler auch aktiv mit Instrument an der Fronleichnamsprozession beteiligen.

21.06.2000

nach oben

Einwohnerzahlen zum 31.03.2000

Dahenfeld: 1.368 Einwohner in 359 Haushalten
Neckarsulm gesamt: 26.718 Einwohner in 9.212 Haushalten

13.05.2000

nach oben

Neues Dahenfelder Wahrzeichen

Seit dem 01. Mai 2000 gibt es endgültig keinen Grund mehr, nach Amerika auszuwandern...

07.05.2000

Nachtrag vom 09.11.2000: Leider haben letzte Woche ein paar Idioten diese tolle Idee kapputt gemacht.

nach oben

Dahenfeld im World Wide Web

Durch eine entsprechende Weiterleitung wird ab sofort diese Homepage (www.dahenfeld.purespace.de) aufgerufen, wenn im Web-Browser www.dahenfeld.de eingegeben wird. Das bedeutet: wer Dahenfeld sucht, findet uns auch!

23.04.2000

nach oben

Harmonische Hauptversammlung beim Sportclub Dahenfeld

Am 25.03.2000 fand die turnusmäßige Jahreshauptversammlung des Sportclubs Dahenfeld statt. Bericht auf der SC-Seite! 

28.03.2000

nach oben

Wechsel an der Führungsspitze beim MGV

Nach 25 Jahren an der Vereinsspitze legte Hermann Kühner die Verantwortung für den mit 229 Mitgliedern zweitgrößten Dahenfelder Verein in jüngere Hände. Einstimmig zum Nachfolger gewählt wurde Benno Baum. Der 39-jährige Unternehmer ist aktiver Musiker am Tenorhorn und von Kindesbeinen an MGV-Mitglied.

Auszug aus: HSt vom 01.04.2000, S. 28

nach oben

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des SCD am 26.02., 17.03. und 24.03.2000

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung (21 Teilnehmer) konnte Vorjahressieger Jürgen Lauth seinen Titel als Vereinsmeister im Einzel verletzungsbedingt nicht verteidigen. Johann Habla nutzte im fünften Anlauf seine Chance und gewann vor Hermann Bertsch und Michael Häußler. Eine große Überraschung gelang dem erst dreizehnjährigen Helmut Körner, der den 5. Platz in der Gruppe A erreichte. In der Gruppe B siegte Eberhard Baum vor Bruno Bauer, die Gruppe C dominierte Franz Winel. Bei den Doppeln setzten sich Uli Fischer und Thomas Erlewein im Endspiel knapp, aber verdient gegen Johann Habla und Karl Rothenbacher durch.

02.04.2000

nach oben

Kommunalwahl am 24.10.1999

Die ausführlichen Ergebnisse für Neckarsulm und Dahenfeld stammen von und finden sich auch auf der Homepage der Stadt Neckarsulm.

In Dahenfeld (Pfarrer-Abele-Kindergarten) wurde wie folgt abgestimmt:

Zartmann 291 Stimmen + Habla 398 Stimmen = CDU-Kandidaten 689 Stimmen

Erlewein 481 Stimmen + Traub 91 Stimmen = SPD-Kandidaten 572 Stimmen

Bauer 17 Stimmen + Naumer 25 Stimmen = FW-Kandidaten 42 Stimmen

Knauber 27 Stimmen + Grimm 28 Stimmen = Grüne-Kandidaten 55 Stimmen

14.11.99

nach oben

zurück zu Aktuelles