Aktuelles von gestern (Juli bis Dezember 2001) 

von  Johann Habla
MGV: Winterfeier am 22. Dezember
Wer wurde 10.000ste/r Besucher/in von dahenfeld.de?
Neue CD von Dan Bern
Multifunktionsspielfeld fertiggestellt
50 Jahre Gemischter Kirchenchor
Wer möchte das Dahenfeld-Video vom Bürgertag?
Tanz: Biggi & Friends in der Hüttberghalle am 03. November 
Scouts beim Gottesdienst in St. Remigius am 27. Oktober
Neuer Chor: "Einheit 2001"
Radweg wurde eingeweiht

Neu: das Dahenfelder Forum

Umbauarbeiten am Sportheim

SC Dahenfeld im Pokal erfolgreich

Radweg nach NSU ist fertig

Infotafeln am Waldlehrpfad beschädigt

Kirchturmsanierung

Dorffest hat begonnen 

20. Dahenfelder Dorffest


zurück zu Aktuelles


 

MGV Weihnachtsfeier am 22.12. um 19.30 Uhr 
in der Hüttberghalle

Nachbericht der "Heilbronner Stimme" ist auf der MGV-Seite!

Programm

Anfängergruppe
Dirigent Wolfgang Kapp
Weihnachtslied

Männerchor
Dirigent Markus Böhringer
Es war einmal – bekannte UFA Melodien
Hymne an Gott
Weihnachtsglocken
Hymne an die Nacht

Projektchor mit Band
Dirigent + Keyboard: Markus Böhringer
Gitarre: Sascha Körner
E- Bass: Annegret Baum
Drums: Ralf Seitz

Straßen unserer Stadt (Streets of London)
Gospel Train
Go, tell it on the mountains

Jugendkapelle
Dirigent: Wolfgang Kapp
Pavane in Blue
Young Maria
Hey Jude

Jugendkapelle und Blasorchester
Dirigent: Gerd Nagel
Hym´n of Friendship

Blasorchester
Dirigent: Gerd Nagel
Annie get your gun
The Farmer´´s Fair
Peter Maffay
Paul Anka
Regimentskinder

Theaterstück: "Lottokönig Otto"
Regie: Stefanie Erlewein/Monika Schmitzer
Otto Knilch - Klaus Kühner (Comeback des Jahres)
Adele - Stefanie Erlewein
Gaby - Stefanie Schiemer
Fritz Pfiffig - Wilfried Huber
Max - Andreas Kapp
Souffleuse: Monika Schmitzer

Kurzfassung:
Das ist natürlich eine Aufregung, wenn man geträumt hat, sechs richtige
Zahlen im Lotto zu haben, und nun jeden Augenblick das Resultat erwartet
wird. Tatsächlich ! Beinahe hätte alles geklappt, wenn sich durch eine
unglückliche Verwechslung nicht ein Schönheitsfehler in Form einer einzigen
falschen Zahl eingeschlichen hätte.


10.12.2001 - mitgeteilt von Benno Baum -

nach oben

Wer wurde Besucher/in Nr. 10.000 ?

Das war der Text vom 28.11.2001:

www.dahenfeld.de freut sich auf den 10.000sten Besucher bzw. die 10.000ste Besucherin!

Wer durch einen entsprechenden Screen-Shot beweisen kann, die Nr. 10.000 gewesen zu sein, bekommt im "Engel" gratis eine Pizza Speziale und ein Getränk (Cola, Bier...) nach Wahl. Bei mehreren richtigen Einsendungen an webmaster@dahenfeld.de entscheidet das Los.   ;-))

Und wer war nun der Glückliche, am 30. November kurz vor Mitternacht? Ein im Internet unter dem Kürzel fc4Life bekannter A-Jugend-Torwart des FSV Bad Friedrichshall namens Sebastian H. Hier ist der Screenshot:

Auf Bild Klicken zum Vergrößern!

Aber so geht das natürlich nicht!!! Jeder weiß schließlich, dass Mitarbeiter einer Firma (und deren Angehörige) nicht an Preisausschreiben dieser Firma teilnehmen dürfen. Das gilt auch für Webmaster und ihre Kinder. Deshalb wird der Gewinn einbehalten und erneut ausgeschrieben für den/die 11.111ste/n Besucher/in. Vielleicht klappt es ja noch in diesem Jahr????

01.12.2001

nach oben

Dan Bern - New American Language

Dan Bern hat sein neues Album veröffentlicht, das fünfte. Es wird ihm vermutlich wieder das einhellige Lob der Kritiker einbringen, sich aber trotzdem nicht verkaufen.

Flash-Show (1,27 MB) hier downloaden!

Das ist schade, denn er ist genial, zudem ein netter Kerl und er hätte den Erfolg wirklich verdient. Deshalb ist hier ein Link zu seiner Homepage, auf der man die neue CD auszugsweise anhören kann. Seine Plattenfirma bietet zwei Lieder zum Download an. Und bestellen kann man die CDs von Dan Bern u.a. bei Music Network und JPC.

Hinweis: Diese Information hat nur einen bedingten Bezug zu Dahenfeld ;-))

25.11.2001

nach oben

Das Multifunktionsspielfeld ist fertig

Auf das Bild klicken zum Vergrößern!

Allen Unkenrufen zum Trotz hat es doch noch in diesem Jahr geklappt. Bis auf ein paar Kleinigkeiten (z.B. Sitzbänke am Rand) ist das neue Multifunktionsspielfeld hinter dem SC-Sportheim fertiggestellt.

Ob und wann es eine offizielle Übergabe durch die Stadtverwaltung geben wird, steht noch nicht fest. Näheres zu gegebener Zeit hier sowie im "Gelwen Blättle".

10.11.2002

nach oben


Kath. Kirchenchor

St. Remigius

Dahenfeld

 


Geistliche Abendmusik
 

anlässlich des 50jährigen Bestehens des 

Gemischten Kirchenchores Dahenfeld

 
am Sonntag,18. November 2001,

um 18.30 Uhr in der

Kath. Kirche St. Remigius Dahenfeld

03.11.2001

nach oben

Wer möchte das Dahenfeld-Video vom Bürgertag in der Ballei?

Eine der Attraktionen auf dem Bürgertag der Stadt Neckarsulm am 14. Oktober war das von Gerhard Hölzel produzierte (und von ihm und Manfred Heinrich gefilmte) Video über Dahenfeld mit den Hauptdarstellern Hugo Keicher und Wolfgang Eiberle.

Wer hätte Interesse daran, dieses Video gegen eine Spende  für einen guten Zweck (z.B. Kirchenrenovierung) in Höhe von 20 DM zu erwerben? Als Datenträger kämen VHS-Videocassette und Video-CD (SVCD oder VCD) für PC oder DVD-Player in Betracht.

Noch unverbindliche Anmeldungen (bitte mit Angabe des gewünschten Datenträgers) können ab sofort an dahenfeld.de gerichtet werden.

23.10.2001

nach oben

Konzert mit Biggi & Friends in der Hüttberghalle am 03.11.2001

Auf Bild klicken zum Vergrössern!

Zu Beginn des letzten Jahres haben sich die Neckarsulmer Musiker Martin Geiger, Walter Becker, Markus Ehrenfried, Claus Selbmann und Andreas Böhringer zu einer neuen Band zusammengefunden. Ergänzt mit Sängerin Biggi Thiede aus Crailsheim ist eine Formation entstanden , die durchaus mit professionellen Bands mithalten kann.

Das Markenzeichen der Band ist der mehrstimmige Gesang und nicht zu vergessen die Stimme und Ausstrahlung von Sängerin Biggi. Popmusik und Oldies sind der Schwerpunkt der Tanzband. Wobei zu bemerken ist, dass bei “BIGGI & FRIENDS” jeder Ton “live” - ohne Sequenzen und Playbacks - gespielt wird.

Am Samstag, dem 03. November 2001, veranstalten “BIGGI & FRIENDS” eine

„ POP – OLDIE – Tanzparty“  

in Dahenfeld in der Hüttberghalle

Beginn 20 Uhr – Bewirtschaftung durch den SC Dahenfeld

Eintritt: 15 DM (Vorverkauf Verwaltungsstelle Dahenfeld 12 DM)

20.10.2001

nach oben

Scouts: Konzert am 27.10.2001 und Live-CD

Scouts & Chor haben eine CD veröffentlicht (Live Mitschnitt vom Konzert im
Mai 2001). Darauf zu hören sind laut Promotion-Info: sanfte, fetzige, deutsche und englische und auf jeden Fall abwechslungsreiche christliche und auch weltliche Lieder.

Am 27. Oktober sind die Scouts im Rahmen des Jugend-Gottesdienstes der KJG in der St. Remigius Kirche in Dahenfeld aufgetreten. 

Die CD ist ab sofort für 20 DM beim Reise` Beck in Dahenfeld erhältlich (--> an Weihnachten denken!!!). Ebenso können Bestellungen per Email an Sabine Zimmermann  (zimmermann-wa@gmx.de) gerichtet werden.

20.10.2001

nach oben

Neuer Chor in Dahenfeld: "Einheit 2001"

Der neue Chor "Einheit 2001" trifft sich künftig einmal die Woche, und zwar dienstags von 20 bis 21.15 Uhr, im Vereins- und Gemeindehaus in Dahenfeld. Junge Leute ab 14 Jahre sind noch höchst willkommen. Fragen beantwortet Christine Ostfeld (Tel. 07139-3354).

01.10.2001

nach oben

Radweg Dahenfeld - Neckarsulm eingeweiht

Zum Vergrößern hier klicken!
Gruppenbild mit Hund

Im Forst Herrenbusch müssen Radfahrer künftig nicht mehr absteigen, um nach Dahenfeld zu gelangen. Die Stadt Neckarsulm hat den Wirtschaftsweg durch den Wald ab der Blockhütte als Radweg neu angelegt und so die Lücke in der Radwegeverbindung zwischen Kernstadt und Stadtteil geschlossen.

Der neue Radweg wurde jetzt von Ortsvorsteher Hugo Keicher offiziell zur Benutzung freigegeben. An der Einweihung nahmen auch Mitglieder des Ortschaftsrates Dahenfeld, Baubürgermeister Klaus Grabbe und Revierförster Helmut Weimert als Vertreter des staatlichen Forstamtes Gundelsheim teil.

Der Radweg nach Neckarsulm verbessere die Verbindung zur Kernstadt vor allem für Berufspendler und Schüler, so Hugo Keicher. Eine solche durchgehende Verbindung habe sich der Ortschaftsrat schon seit langem gewünscht.

Die Befestigung des Weges sichere eine traditionelle Ortsverbindung, ohne den Wald für den Autoverkehr zu öffnen. Auch Förster Helmut Weimert sprach von einer akzeptablen Lösung.

Der Radweg sei gut befahrbar und zugleich naturnah gestaltet. Hugo Keicher dankte dem Forstamt für die gute Zusammenarbeit und der Stadt für die 25 000 Mark teure Baumaßnahme. Der neue Radweg beginnt an der Blockhütte für den Forstbetrieb, wo der Wirtschaftsweg bisher in einen unbefestigten Erdweg mündete, der auf einer Gesamtlänge von 500 Metern mit Feinschotter befestigt wurde.

Vom Schweinshag kommend, können Radfahrer auf dieser Strecke den Wald bis zum Dahenfelder Gewann "Kirschenbach" bequem und verkehrssicher durchqueren. Der parallel verlaufende "Wurzelweg ", der durch seine geringe Breite und dichten Bewuchs für Radfahrer ungeeignet ist, bleibt fortan für Fußgänger reserviert.

Entsprechende Hinweisschilder weisen Radfahrern und Fußgängern den Weg. Auf der Dahenfelder Seite des Waldes sperrt ein Baumstamm die Zufahrt für Kraftfahrzeuge aller Art.

Auf der neu angelegten Strecke folgen die Radfahrer einem alten Vicinalweg, der bereits vor Jahrhunderten als direkte Verbindung zwischen den Orten Neckarsulm und Dahenfeld genutzt wurde.

Mit der Bezeichnung "Neckarsulmer Fußpfad" beziehungsweise mit "Viehtrieb in den Kirschenbach" ist dieser Vicinalweg in alten Flurkarten aus den Jahren 1710, 1725 und 1777 verzeichnet.

Andreas Bracht in der "Neckarsulmer Stimme" vom 28.09.2001

nach oben

Forum

Offenbar sind insbesondere jüngere Gäste von www.dahenfeld.de daran interessiert, Freunden (und anderen) alle möglichen Nachrichten zukommen zu lassen. Das Gästebuch ist dafür nur bedingt geeignet. Deshalb gibt es ab jetzt das FORUM. Zu finden ist es über den neuen Button gleichen Namens, gleich unter GÄSTEBUCH.

Natürlich wird das auf längere Sicht nur funktionieren, wenn die Ausdrucksweise einigermaßen zivilisiert bleibt!! Also legt los, aber anständig!!!

23.09.2001

nach oben

Umbauarbeiten am SC-Sportheim

Die Vereinsgaststätte des Sportclubs Dahenfeld hat am 02.09.2001 zum Heimspiel gegen Jagsthausen letztmals geöffnet. Nach den nötigen Umbau- und Renovierungsarbeiten (neue Theke!) wird das Sportheim unter der Leitung der Pächterfamilie Gagalis am 14. September wieder öffnen.

01.09.2001

nach oben

SC übersteht erste Runde

Mit 2:1 besiegte der SC Dahenfeld verdient den Bezirksligisten TSV Brettach im ersten Pokalspiel der neuen Saison.

Dahenfeld war in der ersten Halbzeit spielerisch überlegen und hatte einige hochkarätige Chancen. Thomas Czubatynski gelang kurz vor der Pause die wichtige Führung nach einem Abwehrfehler der Gäste. In der zweiten Halbzeit versäumten es die Dahenfelder, nachzulegen und beschränkten sich darauf, den knappen Vorsprung zu verteidigen. Der Ausgleich in der 70. Minute war die fast logische Konsequenz. Erst danach übernahm der SC wieder mehr die Initiative und als alles schon mit einer Verlängerung rechnete, markierte Stefan Wetzel in der 87. Minute das spielentscheidende 2:1.

19.08.2001

nach oben

Neues Bob Dylan-Album "Love And Theft" erscheint am 11. September

Vier Jahre nach dem von der Kritik hochgelobten und auch kommerziell überaus erfolgreichen Album "Time Out Of Mind" veröffentlicht Bob Dylan (diesjähriger Oscar-Gewinner mit "Things Have Changed" als bestem Filmsong!!!) am 11. September ein neues Studio-Album mit 12 brandneuen Songs. Nur "Mississippi" ist in einer Version von Sheryl Crow bereits bekannt. Aufgenommen wurde das Album mit Dylans langjähriger Tourband. Mehr Infos unter www.bobdylan.com


Diese Information hat zugegebenermaßen nur einen bedingten Bezug zu Dahenfeld ;-))

18.08.2001

nach oben

Radwegverbindung von Dahenfeld nach NSU ist fertig

Der neu gebaute Radweg vom Kirschbachsträßchen durch den Wald zur Blockhütte ist fertig und wird am 19. September um 17.00 Uhr seiner Bestimmung übergeben.

Mit dem Bau des Multifunktionsspielfeldes hinter dem Sportplatz wird in diesen Tagen begonnen.

18.08.2001

nach oben

Täter rissen mit Brachialgewalt Infotafeln ab

Mutwillige Beschädigung in Neckarsulm - "Wir lassen uns unseren Waldlehrpfad von ein Paar Idioten nicht kaputt machen"

Der neue ökologische Waldlehrpfad im Forst von Neckarsulm-Dahenfeld ist nur knapp drei Wochen nach seiner offiziellen Einweihung mutwillig beschädigt worden.

Revierförster Helmut Weimert stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben: Anfang der Woche musste er vier von 23 neuen Infotafeln im Wald auflesen. Unbekannte hatten die Schilder mit roher Gewalt abgerissen und weggeworfen.

Auf Bild klicken zum Vergrößern!

Auch zwei der Pfosten, an denen die Tafeln befestigt waren, wurden aus dem Boden gerissen. Die Polizei fahndet nach den Tätern. Ihr Zerstörungswerk verübten die Täter am Sperbelbaumweg in der Nähe der Freizeitanlage "Dahenfelder Bahnhof". Dort suchten sie offenbar gezielt eine Infotafel nach der anderen heim, bis schließlich vier der liebevoll mit Abbildungen gestalteten Tafeln am Boden lagen.

Glücklicherweise blieben die Schilder selbst weitgehend verschont, so dass sie wieder verwendet werden können. Dennoch entstehen Reparaturkosten in Höhe von etwa 1700 Mark, weil die gebrochenen Holzleisten der Schilder in derselben Spezialwerkstatt erneuert werden müssen, wo die Infotafeln aus lackiertem Birkensperrholz aufwändig hergestellt wurden.

Darüber hinaus muss die Infotafel zur Baumart "Buche" von Graffitis gereinigt werden. Ebenfalls vorerst nicht zu sehen sind die Schrifttafeln zu den Themen "Käfer im Wald", "Tiere am lebenden Baum" und "Totholz".

Der ökologische Waldlehrpfad, der als drei Kilometer langer Rundweg durch die Forste Schweinshag und Herrenbusch führt, wird von den Bürgern offenbar sehr gut angenommen. Dies zeigten die empörten Reaktionen von Passanten am Tatort. Zu den Joggern, die die neuen Hinweistafeln beim morgendlichen Waldlauf vermissten, gehörte auch Bernd Metzger. Im Bekanntenkreis hat er schon mehrfach vom neuen Waldlehrpfad geschwärmt: "Der ist einfach toll gemacht." Um so mehr ärgerte sich Bernd Metzger über die sinnlosen Zerstörungen: "Das ist eine bodenlose Unverschämtheit."

Auch eine Gruppe der Kernzeitenbetreuung von der Johannes-Häußler-Schule war an diesem Morgen im Wald unterwegs. Im Rahmen des Ferienangebots wollten die zwölf Kinder mit den Betreuerinnen Gabriele Deicke und Margit Steinmetz den Waldlehrpfad erkunden. "Weil er so schön geworden ist", sagte Gabriele Deicke. Für das anschließende Ratespiel im Wald lieferten die verbliebenen Hinweistafeln die Informationen. Damit der neu gestaltete Waldlehrpfad auch in Zukunft Erholungssuchenden und Schulklassen die Ökologie des Waldes nahe bringen kann, soll der Pfad stärker kontrolliert werden.

Die fehlenden Infotafeln sollen so schnell wie möglich wieder befestigt werden. "Wenn es sein muss, immer und immer wieder", kündigte Anton Hirth, Leiter der Abteilung "Grünbereich" beim städtischen Bauhof, trotzig an. "Wir lassen uns unseren Waldlehrpfad von ein paar Idioten nicht kaputt machen".

Als Täter könnten betrunkene Vandalen in Betracht kommen. Ein Haufen leerer Bierdosen, die Helmut Weimert an der Herzleshütte fand, deutet auf ein nächtliches Gelage hin. Das Polizeirevier Neckarsulm hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Die Zerstörungen haben sich nach bisherigen Erkenntnissen in der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignet. Wer in dieser Nacht etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon (07132)/93710, in Verbindung zu setzen.

Oberbürgermeister Volker Blust hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 1000 Mark ausgesetzt. 

Text und Bild: Andreas Bracht in der Heilbronner Stimme vom 01.08.2001

nach oben

Segnung der Kirchturmspitze

Die Renovierungsarbeiten am Dahenfelder Kirchturm (Foto s. unten) sind so weit fortgeschritten, dass die sogenannnte "Kirchenzier", die vergoldete Kugel mit dem Kreuz an der Spitze, wieder ihrer Bestimmung übergeben werden kann. Neben alten Dokumenten von der letzten Öffnung 1953 kommen nun auch aktuelle Zeitzeugnisse - gut geschützt in einer Kupferkassette -  in die Kugel, damit sie so bis zu einer erneuten Öffnung für spätere Generationen erhalten bleiben.

Gemeindepfarrer Dr. Sklorz wird die Kirchenzier am Donnerstag, dem 26. Juli, um 10.00 Uhr segnen. Zu diesem Anlass ist neben Kirchengemeinderäten, Architekt und Handwerkern auch die Bevölkerung herzlich eingeladen.

19.07.2001

nach oben

Dorffest hat begonnen!

Mit dem traditionellen Fassanstich durch OB Volker Blust wurde am Samstagabend das 20. Dahenfelder Dorffest in Anwesenheit zahlreicher Vertreter des öffentlichen Lebens offiziell eröffnet.

Auf Bild klicken zum Vergrößern! Auf Bild klicken zum Vergrößern! Auf Bild klicken zum Vergrößern!

08.07.2001 (Fotos P. Weinreich)

nach oben

Da wackelt der Turm -
in Dahenfeld ist Dorffest!

Ihrem Kirchturm haben die Dahenfelder vorsichtshalber schon mal ein Gerüst verpasst. Denn am kommenden Wochenende findet im kleinsten Neckarsulmer Stadtteil wieder das traditionelle Dorffest "Rund um die Alte Kelter" statt. Da könnte es schon sein, dass auch der altehrwürdige Turm von St. Remigius ins Schwingen gerät.

Drei Tage lang, vom 7. bis 9. Juli, bieten die örtlichen Vereine ihren vielen Gästen aus nah und fern in romantischer Umgebung ein buntes Programm mit Musik und Unterhaltung, Getränken und gutem Essen.

Renovierung gestoppt: Turmfalken bekommen Nachwuchs!!!

St. Remigius am 29.05.2001


Während in der Alten Kelter, bei gegrilltem Schweinehals und knusprigen Hähnchen, vor allem die Freunde traditioneller (Blas-)Musik auf ihre Kosten kommen, ist in den Hütten und Pavillons ringsum von Sekt bis Selters, von Gyros bis zum Besenschmaus nicht nur kulinarisch für jeden Geschmack etwas geboten. Für die kleinen Gäste gibt es wieder eine Spielstraße und ein Kasperletheater.

Dass sich rund um Kelter, Pfarrhaus und Kirche selbst bei Regen gut feiern lässt, haben die Dahenfelder in den letzten Jahren mehrmals unter Beweis gestellt. Für dieses Jahr haben sie aber wieder Sonnenschein und sommerliche Temperaturen bestellt. So werden die Festtage sicherlich lang und die Nächte kurz werden.

Das Dorffest wird am Samstag, dem 07.07.2001, um 18.00 Uhr von Oberbürgermeister Volker Blust mit dem Fassanstich offiziell eröffnet. Ab 20.00 Uhr spielt die Stadtkapelle Neuenstadt.

Sonntags ist Beginn um 10.00 Uhr mit dem Frühschoppen, nachmittags und abends unterhalten die Musikvereine aus Kochertürn und Obereisesheim.

Montag ist ab 14.30 Uhr Senioren- und Kindernachmittag mit Aufführungen von Schule, Kindergarten und der Jugend des MGV Dahenfeld. Um 19.30 Uhr spielt der Musikverein aus Oedheim in der Kelter und der allen Festbesuchern bestens bekannte "Mike" Janipka wird ab 21.00 Uhr wieder zeitlose Folk- und Rocksongs auf der akustischen Gitarre präsentieren.

01.07.2001 (Vorbericht für HSt)

nach oben

zurück zu Aktuelles